Wir haben Schokolade erhalten!

4. Bramscher Schokofahrt Oktober 2021

Der Mühlenladen hat ein neues Produkt erhalten: fair gehandelte Schokolade. Es gibt drei Varianten mit Milch 40 %, Milch 52 % und Dunkel 75 %. Die Tafeln sind komplett CO² neutral aus den Herstellungsländern zu uns in das Osnabrücker Land gekommen. Es wurde dafür von Bekannten des Mühlenvereins eine mehr tägige Radtour gemacht.

Es ist ein interessantes Produkt jetzt für die gemütliche Jahreszeit, wo man gerne zu Hause vor dem Kamin sitzt und genießt. Ebenso ist sie gut zum Backen zu verwenden.

Zurzeit ist noch viel Auswahl da.

Am Dienstag, den 26. Oktober starteten morgens früh, in etwas diesiger Dämmerung, vier Radfahrer, um Schokolade aus Amsterdam emissionsfrei nach Bramsche zu holen. Damit begann die 4. Bramscher Schokofahrt.

Bei dieser ehrenamtlichen Aktion möchten Radler – diesmal waren es Stefan Benen, Manfred Terhalle und Peter und Eva Gronemann – für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss werben.  Der Kakao für die Schokolade ist unter biologischen und fairen Bedingungen angebaut und gehandelt. Außerdem hat er den Weg nach Europa emissionsfrei per Segelschiff zurückgelegt. In der Amsterdamer Manufaktur der Chocolatemakers wird der Kakao zu feinster Schokolade verarbeitet, so dass nicht nur ihre Geschichte, sondern auch ihr Geschmack wirklich etwas Besonderes ist. Die Emissionsfreiheit, die durch den Segelschiffstransport gewährleistet ist, wird dann durch die Fahrradtour bis zum Endverbraucher fortgesetzt.

Diese Aktion gibt es seit einigen Jahren, und inzwischen machen über vierzig Städte in Deutschland mit. Die Fahrradgruppen kommunizieren über das Netzwerk schokofahrt.de und verabreden sich zu Sternfahrten. In normalen Jahren treffen sich darum kurz vor Ostern und im Oktober ca. 200 Radfahrer bei den Chocolatemakers. Seit Corona werden solche großen Treffen allerdings vermieden, und die Fabrik bietet an, die Schokolade im Elektrotransporter zu grenznahen Abholstationen zu bringen.

Daher führte auch die 4. Bramscher Schokofahrt nicht nach Amsterdam, sondern in das ca. 90 Km entfernte Haren (Ems). Diese Strecke machten die vier Radler an einem Tag, übernachteten in einem gemütlichen Bauernhof-Café und kamen am frühen Abend des nächsten Tages trocken und erfüllt von der wunderbaren emsländischen Herbstlandschaft am Weltladen Bramsche an.

Mit dabei war übrigens der praktische Carla-Cargo-Fahrradanhänger der Stadt Bramsche, den sich jedermann kostenlos bei der HpH im Bramscher Bahnhof ausleihen kann. Mit diesem Anhänger können relativ mühelos auch schwere Transporte (hier waren es 100Kg Schokolade) durchgeführt werden.

Über den Weltladen wird offiziell die Bestellung und die Verteilung abgewickelt. Außer im Weltladen kann man die Schokolade nun im Biolandhof Kruse kaufen, bei Perfect Hair und in Wallenhorst im „Laden an der Windmühle“ und im Fahrradgeschäft „Sprenger und Brünink“.

Mehrere Kirchengemeinden, die Freie Waldorfschule Evinghausen und auch die Stadtverwaltung Bramsche haben Schokolade zur Bewirtung von Gästen und zur Verwendung als Präsent bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.