Stele der Biodiversität® Lechtingen

PRESSEMITTEILUNG

12.09.2021

Ein innovatives Artenschutz- Umweltbildungsprojekt des Artenschutzes in Franken® und dem Verein Windmühle Lechtingen e. V., das von der Audi Stiftung für Umwelt und der Deutschen Postcode Lotterie unterstützt wird.

Niedersachsen/ Wallenhorst. Vormals als artenschutzrelevant vollkommen uninteressant einzustufen, kann es mit Aufgabe der Nutzung alter Trafostationen gelingen, den Ansatz „Erhaltung der Vielfalt“ in die Fläche zu bringen. Das entsprechende Wissen vorausgesetzt können die, meist kleinen Baukörper, zu einem Hotspot der Biodiversität, in einer zunehmend ausgeräumten Umwelt heranwachsen. Denn wenn (selbst in noch geeigneten Nahrungsstrukturen) keine geeigneten Reproduktionsräume vorhanden sind, ist die Erhaltung der Artenvielfalt gleichfalls zum Scheitern verurteilt.

Ein Projekt des Artenschutzes in Franken® und dem Verein Windmühle Lechtingen e. V.e.V., dass von der Deutschen Postcode Lotterie unterstützt wird, setzt hier an und gestaltet Bauwerke die sich in einem geeigneten Umfeld befinden so um, dass sie sich zukünftig als „Kinderstube der Biodiversität“ bewähren können.

Im Fokus stehen hierbei verschiedene Leitarten, welchen mit diesem Projekt wortwörtlich unter die Flughäute und Flügel gegriffen werden soll. Begleitet wird das Projekt von einer Umweltbildungseinheit, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dem zunehmend wichtiger werdenden Aspekt des konkreten Artenschutzes in Kontakt zu bringen.

Mehr und mehr heimische Tiere und Pflanzen, die uns seit vielen Jahrhunderten als sogenannte Kulturfolger erfolgreich begleitet haben, sind bereits auf den sogenannten Roten Listen im Bestand gefährdeter Arten zu finden. Mit dem Verlust ihrer angestammten Lebens- und Fortpflanzungsräume geraten diese Arten in eine sehr prekäre Situation und lassen mit ihrem Verhaltensmuster und ihrer Präsenz (Lebensraumindikatoren) auch konkrete Rückschlüsse auf die jeweilige Qualität, der für uns als Menschen wertvollen Lebensräume zu.

Mit dem Projekt Stele der Biodiversität® wollen wir bundesweit sichtbar werden lassen, dass es unterschiedlichste Möglichkeiten gibt sich dem Schutz der uns (noch) begleitenden Artenvielfalt und der Vermittlung wertvoller Umweltaspekte zu widmen. Insbesondere im Interesse der uns nachfolgenden Generationen.

Vormals artenferne Bauwerke werden mit bevorzugt innovativen Reproduktionshabitaten ausgestattet, die auf die Bedürfnisse der anzusprechenden Arten zugeschnitten sind. Fledermaus, Wildbiene, Turmfalke & Co. erhalten somit eine zukunftsweisende Perspektive, sich in einer zunehmend urban ausgerichteten Gesellschaft zurechtzufinden und mit uns in die Zukunft zu schreiten. Das Projekt in Wallenhorst zeigt in unseren Augen eindrucksvoll, auf wie es Vereins- und verbandsübergreifend möglich ist, sich diesem vorbildlichen Ansatz im Interesse der breiten Gesellschaft zu widmen.

 Durch die großzügige Unterstützung der Deutschen Postcode Lotterie , sowie der Audi Stiftung für Umwelt, sowie einem viele Hundert Stunden umfassenden ehrenamtlichen Engagement des Artenschutzes in Franken® und des Vereins Windmühle Lechtingen e. V. ist es uns mit der Stele der Biodiversität® am Standort in Wallenhorst sehr gelungen, auch das Interesse der breiten Öffentlichkeit für diese Belange zu wecken.

Eine grafisch ansprechende Projektgestaltung wirkt hier als Eyecatcher und eröffnet dem zukünftigen „Leuchtturm der Artenvielfalt“ auch hier die entsprechende – multiplikatorisch ausgerichtete – Aufmerksamkeit.

In einem weiteren Projektstepp findet sich eine weitere Projektergänzung demnächst in der Installation einer innovativen Wildbienenwand. Auch der Ansatz zur weiterführenden Umweltbildung am Beispiel der Fledermaus wird hier demnächst implementiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.