Mausefallenmuseum

Ja, Sie haben richtig gelesen, "Mausefallenmuseum"! Das passt doch zu einem Mühlenbetrieb - Mausefallen, und dann noch ein ganzes Museum. Der Mühlenstandort in Lechtingen ist seit dem 20.05.2013 um eine weitere Attraktion bereichert, einem echten Mausefallenmuseum.
In der alten Trafostation, welche der Mühlenverein von der RWE übernommen hat, wurde in den letzten Wochen und Monaten fleißig gewerkelt. Wolfgang Himmel und Heinz Rölker haben eine Inneneinrichtung geschaffen, dass man jetzt selbst auf den beengten Platzverhältnissen eines Trafoturmes mehr als hundert Mausefallen bestaunen kann. Sie haben das geschaffen mit Hilfe eines "Mausefallenpaternosters". Aus Industrieketten und Zahnrädern wurde eine Art Aufzug gebaut, der sich über zwei Stockwerke des Trafoturmes hinzieht. Daran befestigt sind insgesamt 12 Tafeln, auf denen jeweils die Ausstellungstücke befestigt sind. Zur Zeit ist auch noch Platz für die eine oder andere Maus, die aber vielleicht später dann mal aufgrund der bedrohlichen Anzahl von Mausefallen doch Reißaus nimmt.
Die ersten Zahnräder sind montiert und die Ketten warten in Pappkartons auf ihre Verwendung!
Ganz oben im Trafoturm hat der Mühlenverein noch die Möglichkeit für eine lebendige Mausefalle (Mäusejäger) geschaffen. Mit der Wiederherstellung des Satteldaches auf dem Trafoturm wurde gleichzeitig eine Nistmöglichkeit für Schleiereulen eingebaut. Zur Zeit ist die Behausung noch nicht bezogen, aber wir haben Geduld und können vielleicht schon bald auch einen weiteren Mäusejäger an der Mühle begrüßen.

Am Pfingstmontag, den 20.05.2013 wird das Mausefallenmuseum zum ersten Mal geöffnet und kann besichtigt werden im Rahmen des Deutschen Mühlentages. Wolfgang Himmel, der Sammler der Mausefallen, wird den ganzen Tag vor Ort sein und sein Museum zeigen.

Wir laden Sie herzlich ein, schauen Sie sich das an.
Oben der schön gestaltete Eingang zum Mausefallenmuseum oder "Mäuseturm". Rechts sieht man einen Teil des Mausefallenpaternosters.
Einige Mausefallen aus den vorherigen Ausstellungen. Diese Fallen sind auch jetzt im "Mäuseturm" zu besichtigen.
zurück